Handel und Dienstleistungen, Freizeiteinrichtungen

  • Seit dem 2Mai haben sämtliche Geschäfte (auch solche mit einer Fläche von mehr als 400 Quadratmetern) geöffnet.
  • Masseure, Fußpfleger und Friseure dürfen mit Anfang Mai wieder ihre Dienstleistungen anbieten.
  • Fahrschulen sind wieder geöffnet.
  • Lokale sperren mit 15. Mai auf, Hotels mit 29. Mai.
  • Schwimmbäder und Freizeitanlagen dürfen ab 29. Mai wieder öffnen
  • Outdoor-Tierparks und Museen öffnen bereits ab 15. Mai

Bildungsbereich

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung: Fragen und Antworten zu Corona

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung: Fernlehre - Alle Infos für Lehrende, Schüler/innen und Eltern

Am 4. und 18. Mai bzw. am 3. Juni beginnt für die Kinder und Jugendlichen nach der coronavirusbedingten Schließung gestaffelt wieder die Schule.

  • 4. Mai: Rückkehr der Maturanten und Schüler der Abschlussklassen der Berufsschulen und berufsbildenden mittleren Schulen
  • 18. Mai: Rückkehr der Schüler an Volksschulen, AHS-Unterstufen, Neuen Mittelschulen und Sonderschulen
  • 3. Juni: Rückkehr aller weiteren Schüler
  • Die schriftliche Matura selbst beginnt am 25. Mai 2020.
  • An den Volksschulen wird dieses Jahr auf Sitzenbleiben verzichtet, an allen anderen Schulen steigen Schüler mit einem Fünfer automatisch und mit mehreren Fünfern auf Beschluss der Klassenkonferenz auf.
  • Es finden keine Schularbeiten mehr statt.
  • Die Benotung erfolgt aufgrund des Notenstands vor der Schulschließung sowie den Leistungen im „Distance-Learning“ und in den letzten Wochen im Präsenzunterricht. Schüler, die zwischen zwei Noten stehen oder die eine bessere Note wollen, können eine mündliche Prüfung machen.
  • Die klassen werden in zwei Gruppen geteilt, wobei eine Gruppe Montags bis Mittwochs, die andere Gruppe Donnerstags und Freitags Unterricht hat. In der Folgewoche ist es umgekehrt.
  • Der Stundenplan bleibt grundsätzlich aufrecht. Turnen, Musik sowie der Nachmittagsunterreicht entfallen.
  • Betreuung am Nachmittag sowie an Tagen, an denen Schüler keinen Unterreicht haben bleibt aufrecht.
  • Außerhalb des Klassenzimmers besteht in der Schule Maskenpflicht. Die Eltern müssen ihren Kindern Masken mitgeben, bei Bedarf werden sie auch von der Schule zur Verfügung gestellt. Nach dem Betreten der Schule müssen die Hände mit Flüssigseife gewaschen oder desinfiziert werden. Eltern und andere schulfremde Personen dürfen das Schulgebäude nur nach Terminvereinbarung betreten.
  • Das Schuljahr bleibt unverändert und endet in Ostösterreich am 3. Juli, in West- und Südösterreich am 10. Juli.

Veranstaltungen

  • Bis Ende August sind keine Großveranstaltungen möglich (z.B. Stadtfeste, Musikfestivals).
  • Bis Mitte Mai wird entschieden, welche Art von Veranstaltungen im Sommer möglich sein werden

BEGLEITENDE MASSNAHMEN

Die Ausgangsbeschränkungen gelten seit 1. Mai nicht mehr.

Im öffentlichen Raum muss ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden. In allen öffentlichen geschlossenen Räumen gilt nun eine MNS-Pflicht.

Versammlungen von bis zu zehn Personen sind erlaubt. Damit können auch kleinere Veranstaltungen stattfinden und beispielsweise der gemeinsame Yogakurs im Park abgehalten werden. Zu Begräbnissen dürfen 30 Personen kommen.

Die Zehn-Personen-Grenze gilt übrigens nicht für Demonstrationen.

Für die Gastronomie gelten folgende Beschränkungen:

  • Pro Tisch nur vier Erwachsene (und zusätzlich Kinder)
  • Ein Meter Mindestabstand zu anderen Gästen
  • Tische sollen vorab reserviert werden
  • Das Personal trägt MNS

WKO: Information zur Wiedereröffnung der Betriebe in der Hotellerie und Gastronomie


Rathaus Marktgemeinde Telfs
Untermarktstraße 5+7 · 6410 Telfs
Telefon: 0 52 62 / 69 61
info@telfs.gv.at
www.telfs.gv.at