News

 

Das Programm der Volksschauspiele 2018

09.02.2018 19:00

Die Tiroler Volksschauspiele 2018 finden vom 21. Juli bis 31. August statt und stehen unter dem Motto „Männerspiele“. Die Hauptelemente des Programms stehen fest. Zur Aufführung kommen „Ladies Night“ von Stephen Sinclair und „Wilde Frau“ von Felix Mitterer. Die Cheforganisatorin der TVSS Silvia Wechselberger hat uns dazu folgende Informationen zukommen lassen.

2018 wird bei den Tiroler Volksschauspielen das Jahr der Männer! Denn überall scheint das starke Geschlecht in der Krise zu stecken – nur bei uns nicht! „Wir sind nicht jung, wir sind nicht schön, wir sind nicht muskulös – wir sind authentisch!“ so heißt es in unserer diesjährigen Komödie „Ladies Night“, die in einem speziellen Zuschnitt nach Tirol verpflanzt wird. Kein Auge bleibt trocken und sämtliche Knie werden weich, wenn die „Wilden Stiere“ die Bühne betreten, um in einer grandiosen Show blank zu ziehen! Männer ganz anderen Zuschnittes, nämlich fünf Holzknechten, läuft in Felix Mitterers „Die wilde Frau“ plötzlich in ihrer Waldhütte eine junge Frau in die Arme, die kein Wort spricht – und was anfangs ein Spiel ist, wird bald bitter ernst: Wer bekommt die Frau?

„Ladies Night“
Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten
in der Bearbeitung von Gunnar Dreßler und einer speziellen Anpassung für die Tiroler Volksschauspiele

Sechs Freunde in einer Tiroler Industriestadt, verbunden durch eine Pechsträhne: Job verloren, Frau weg, Talent fraglich, Antrieb futsch, Alter allerdings fortgeschritten, von der Visage ganz zu schweigen. Aber die Finanzlage drängt zu einer Entscheidung und was anfangs nur eine irrwitzige Idee war wird bald handfester, als es manchem der Männer lieb ist: Als „Die wilden Stiere“ bieten die einigermaßen verzweifelten Freunde Männer-Striptease an und weil die Karten weggehen wie die warmen Semmeln stellt sich bald die alles entscheidende Frage: Ganz oder gar nicht?
Eine mitreißende, erfrischend-witzige Show - und nicht umsonst eine der meistgespielten Komödien aller Zeiten!

Spielort: Zirkuszelt
Regie: Astrid Großgasteiger
Bühne: Karl-Heinz Steck
Premiere: 21. Juli

Felix Mitterer, seit Beginn im Vorstand der Tiroler Volksschauspiele, feiert 2018 seinen 70. Geburtstag.

„Wilde Frau“
von Felix Mitterer

In einer abgeschiedenen Holzfällerhütte in den Bergen rasten sich fünf Männer von ihrem kräftezehrenden Tagwerk aus, als es plötzlich an der Tür klopft. Eine junge Frau betritt die isolierte Männerwelt, niemand kennt sie und sie spricht kein Wort. Es dauert aber nicht lange, bis alles aus den Fugen gerät. Denn rein ihre Anwesenheit stört das prekäre Gleichgewicht unter den fünf so unterschiedlichen Männern, in deren Hütte sie fortan wohnt.
Jeder will in der Nacht zu ihr gehen, sie besitzen, durch sie werden die Männer deutlich, die Frau kehrt deren Innerstes nach Außen. Bald sind alle reizbar wie die Wespen, Ansprüche werden erhoben, die Männer überschlagen sich in Versuchen, sich gegenseitig auszuspielen. Die wilde Frau macht – nichts.
Sie ist nur da.
Ein geheimnisvolles Stück um die Eigendynamik, das Machtgefälle, flirrend erotisch aufgeladen und gefährlich-spannungsreich an den Höhepunkt des Geschehens getrieben.

„Alles Vergängliche Ist nur ein Gleichnis; Das Unzulängliche, Hier wird's Ereignis; Das Unbeschreibliche, Hier ist's getan; Das Ewig-Weibliche, Zieht uns hinan“ (Goethe, Faust)

Spielort: Großer Rathaussaal
Regie: Klaus Rohrmoser
Bühne: Karl-Heinz Steck
Premiere: 26. Juli

Das Rahmenprogramm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Im Bild: TVSS-Vorstandsmitglied Felix Mitte wurde heuer 70. Zum runden Geburtstag steht heuer in Telfs wieder eines seiner Stücke, nämlich "Wilde Frau", auf dem Programm.

(Foto: MG Telfs/Dietrich)